Seiteninterne Navigation

Freie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband Bayern

Navigation

 

Aktuelles

Die allgemeine Gesprächsrunden finden normalerweise immer am ersten Montag des Monats in der Kugler Alm in Aßlkofen um 19:30 Uhr statt.

Terminänderungen werden in der Tagespresse veröffentlicht oder informieren Sie sich bei der Vorstandschaft

Zum Seitenanfang

Seiteninhalt

Historie

Wahlkampfanzeige 1972 für den Stadtrat

Die Freien Wähler Ebersberg gehen auf den Zusammenschluss einer Unabhängigen mit einer Überparteilichen Freien Wählergemeinschaft in den frühen 60er Jahren unter dem Namen Unabhängige Wählergemeinschaft Ebersberg zurück. Seit 1974 ist die UWG ein eingetragener Verein. Am 8 Mai 2006 beschloss der Verein seinen Namen in Freie Wähler Ebersberg zu ändern.

Dr. Karl-Heinz Seeser war seit Anfang der 60er Jahre für die Wählergemeinschaft im Stadtrat. Dieter Deutinger war zusammen mit Manfred Rothe, Wolfgang Hall und Josef Albrecht die treibende Kraft bei der Gründung der ersten UWG.

Viele bedeutende Ebersberger Bürger waren in dieser Gemeinschaft vertreten.

Seit den frühen 60er Jahre waren „Freie Wähler“ im Ebersberger Stadtrat vertreten, anfangs nur mit einem Sitz und jetzt mit 4 Sitzen: Dr. Karl-Heinz Seeser, Dieter Deutinger, Josef Mascher, Helmut Gebhart, Klaus Bruchholz, Anton Ried, Josef Heilbrunner, Martin Schechner, Maria Seidinger, Gerhard Gietl und Edi Zwingler.